Auch wir verwenden auf dieser Seite Cookies. Wir können so die Seitennutzung auswerten, um besser zu verstehen, was unsere Leser gerne lesen. Mehr Informationen dazu gibt es in unseren Datenschutzbestimmungen.

Das glaubwürdige Online-Magazin

Anprobe bei James Whitfield in Berlin, fotografisch festgehalten von Tommi Aittala. Lesen Sie hier den Bericht.

„Die Inhalte der meisten Blogs sind redundant“ – diese Behauptung habe ich vor kurzem in einem Interview aufgestellt. Und ich bleibe dabei: Das meiste, was im Netz geboten wird, ist nicht wirklich neu. Warum starte ich nun ein Online-Magazin? Sicherlich nicht, um noch mehr austauschbaren „Content“ zu liefern. Es geht mir darum, den direkten Draht zu nutzen, den ich drahtlos nur mit diesem Medium zu den Lesern habe.

Das Wort „Draht“ benutze ich in diesem Zusammenhang ganz bewusst, auch wenn es nicht wirklich zur digitalen Welt passen will. Ich bin noch mit Wählscheibentelefon, Schallplatten und dem Walkman aufgewachsen, ich bin kein Digital Native. Ich versuche aber, die Möglichkeiten unserer Zeit zu nutzen, um meine Geschichten zu erzählen. In denen es oft um Produkte geht, die nach Methoden gefertigt werden, die aus noch weiter zurückliegenden Zeiten stammen.

In dem Online-Magazin möchte ich Wissen vermitteln, Einblicke geben und Begegnungen mit Menschen schildern, die sich mit der klassischen Herrenmode beschäftigen. Als Schneider, Hemdenmacher, Maßschuhmacher, Cravatier, Täschner, Hutmacher, Maßkonfektionär und Einzelhändler. Oder als Liebhaber, Sammler oder Journalist. In keinem Fall werde ich Pressetexte übernehmen oder Schleichwerbung betreiben. Der journalistische Ethos ist mir wichtig. Ob ich für Printmedien schreibe oder im Internet.

Ganz wichtig für das Online-Magazin sind Bilder. Bilder sagen nicht immer mehr als 1000 Worte. Aber bei einem Thema, in dem es oft um Looks geht, also das Sichtbare, sind Fotos mehr als nur eine Ergänzung. Bilder stehen für mich im Mittelpunkt des Online-Magazins. Die Fotografen Martin Smolka und Tommi Aittala fungieren deshalb nicht als reine Bildlieferanten, sie sind Mitgründer und zusammen mit mir Teil des Kreativ-Kollektivs.

Tommi und Martin arbeiten gemeinsam unter dem Agentur-Namen Quaking Aspen für mittelständische Unternehmen, für die sie Websites, Bildserien und Videos produzieren.

Tommi Aittala fotografiert Shigeki Motozuka für das Buch Herrenschuhe nach Maß in dem Atelier von Korbinian Ludwig Heß.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Newsletter